Kinder lernen schnell & viel.
Smash lernt auch mit großen Kindern – über den Faktor Freude!

Wissenschaft & Praxis

Agenturerfahrung & aktuellste Kenntnis zusammenbringen – klingt einfach! Hat uns aber zwei Jahrzehnte kontinuierliches Lernen zwischen Agentur und unseren Partnern, nationale und internationale Hochschulen & Universitäten abgefordert.

Im Ergebnis arbeiten unsere Marketer & Wissenschaftler, unsere Kreativen & Intellektuellen, unsere Macher & Denker heute in interdisziplinären Teams hervorragend miteinander. Sie sprechen nicht immer die gleiche Sprache – sie verstehen den jeweiligen Anspruch heute jedoch eindeutig. Gemeinsam, für unseren Kunden.

Wirkungsmanagement

In unserem Team evaluiert Medienwirkungsforscher Dr. Jens Hirt die „Botschaften“. Wir prüfen alle Konzeptionen während der Entstehungsphase permanent auf den Wirkungsgrad. Für die optimale Umsetzung und zur Sicherung wirkungsvoller Maßnahmen (ex ante).

Training

Resultat der 20-jährigen Arbeit im Sektor Training, ist eine Vielzahl perfektionierter Trainingsmodule für quasi alle relevanten Themen rund um MARKETING, SALES & TRAIN-THE-TRAINER. Was als fertiges Modul nicht bereitsteht, entwickeln wir für Sie – auch kurzfristig.


Dr. Jens Hirt // VITA

Kommunikations- und Medienwissenschaftler, Dr. Jens Hirt ist als Lehrbeauftragter an diversen Universitäten in Berlin und Hamburg tätig. Deren unterschiedliche Entstehung aus der Wirtschaft (HMKW), der Psychologie (Fresenius) und den Medien (EMBA) verbindet er mit interdisziplinärer Lehre und Forschung. Die enge Zusammenarbeit mit Andreas Fries verbindet dieses Know-How mit Do-How, seit nunmehr über 20 Jahren, davon >10 Jahre gemeinsam im Unternehmen Smash Kommunikation. Wirkungsmanagement und Wissensmanagement sind die zentralen Anwendungsfelder in dieser organisch gewachsenen Erfolgsgeschichte.

Jens Hirt stellt sich neben fachspezifischen auch sozialen Themen in diversen Publikationen, Foren und regelmäßigen Auftritten (z.B. Johannisches Sozialwerk, Berliner Selbsthilfe, Zukunftswerkstätten, Leipziger Buchmesse, etc.). Er teilt seine Arbeit öffentlich – auch mit kritischem Publikum.